Diary: Berlin Tag 1

Ich mag keine spontanen Aktionen, schon gar nicht, wenn einen Tag vorher ein Hotel in Berlin gebucht wird, ohne überhaupt einen Plan zu haben, wie wir nach Berlin kommen.  So war es allerdings. Wie wir zwei dann Samstag früh nach Berlin gekommen sind?
Ich habe schon oft bei Blablacar nach Fahrten geschaut und dies war für Chris und mich dann die einzige Lösung noch günstig nach Berlin zu kommen.

Wir wurden dann in der Nähe der Autobahn rausgelassen und mussten uns erst einmal orientieren. Naja, eigentlich mussten wir zuerst etwas zu essen besorgen, weil wir am verhungern waren! Dann ging es für uns zum Hauptbahnhof, um unsere Taschen einzuschließen, weil wir erst um 14 Uhr ins Hotel konnten.

Am Hauptbahnhof angekommen, überraschte uns ein komplett überfüllter Bahnhof. Wisst ihr was los war? Wir hatten uns natürlich das Wochenende ausgesucht, an dem die größte TTIP Demonstration stattgefunden hat. Juhu.. Nachdem ich einen Kaffee getrunken und den Sightseeing Plan aufgestellt hatte, sind wir los und haben uns durch die Menschenmassen gedrängelt. Es ging weiter zum Schloss Bellevue, der Siegessäule und durch den Tiergarten zum Brandenburger Tor.

Berlin-nadineadriana

Wir sind dann einfach mal ins Adlon Kempinksi Hotel gegangen, weil er sich das angucken wollte. Ich habe so gelacht, weil ich dachte er macht einen Witz und dann sind wir tatsächlich einfach hineinspaziert und haben uns das ganze Hotel einmal ausgiebig angeschaut (: Das war echt mein Highlight, weil ich so viel gelacht habe, alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir einfach ein Hotel anzusehen. Es ist wirklich schön, aber vieeeel zu teuer! Wir sind dann weiter nach Kreuzberg, um einen Döner zu essen. Der war echt gut ❤ Von dort aus ging es weiter zum Checkpoint Charlie.

An dem Wochenende war es echt frisch und ich wollte jetzt endlich unsere Sachen holen und ins Hotel. Allerdings war es schon 17 Uhr und ich wollte unbedingt noch shoppen gehen.. Wegen der Demo ist unsere Bahn nicht gefahren und das hat uns nochmal irre viel Zeit gekostet.. Also Hotel Sachen ins Zimmer, umziehen und schnell wieder weiter auf den Ku’damm. Hallo Bershka & Forever 21. Dort habe ich mir mein Maxi Winterkleid gekauft 🙂 Danach ging es zum Italiener und ein paar Cocktails trinken 😀 ❤ Der erste Tag war einfach nur gut und nächsten Mittwoch gibt es den zweiten Teil!

IMG_5933

IMG_5940

IMG_5944

IMG_5946

IMG_6036

IMG_5990

IMG_6038

IMG_6021

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Diary: Berlin Tag 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s